19.3.2021 -

Die vier Arten des Crowfunding

Starthaus Crowdfunding
Euro-Scheine in den Händen

Für viele kleine Unternehmen und Projekte ist es schwer, Finanzierung zu erhalten. Oft hilft hier die Crowd, also viele Privatpersonen zusammen. Welche Arten des Crowdfunding es gibt, erfahrt ihr hier.

Crowdfunding ist das Sammeln von Geldbeträgen durch viele einzelne Personen – die Crowd. Ziel ist es, ein Projekt oder eine Idee zu verwirklichen. Dafür gibt es vier verschiedene Arten der Finanzierung, die sich durch den Mehrwert unterscheiden, den die Unterstützer:innen eines Projektes erhalten. Wir stellen im Folgenden alle vier Arten vor.

Reward-based Crowdfunding

Reward-based Crowdfunding ist die klassische Variante, die auf einer Gegenleistung beruht. Die Crowd erhält für ihre finanzielle Unterstützung eine nicht-finanzielle Belohnung – ein Dankeschön. Die Möglichkeiten sind vielfältig und oftmals projektbezogen: Die Macher:innen bieten ihr Produkt, Eintrittskarten, Gutscheine oder auch ein Event als Belohnung an.

Reward-based Crowdfunding eignet sich für jede Art von Projekt – ob Kultur- und Kreativwirtschaft, Social Business, Landwirtschaft, Sport, Wissenschaft, Innovation oder Start-up. Diese Form bietet viele Vorteile: Die Starter:innen können so ihre Idee am Markt testen, ihre Zielgruppe analysieren, ein Netzwerk aufbauen, ihre Idee gemeinsam mit der Crowd optimieren und ihre Crowdfunding-Kampagne als Marketing-Instrument nutzen.

Donation-based Crowdfunding

Donation-based Crowdfunding basiert auf Spenden. Es eignet sich vor allem für karitative und gemeinnützige Projekte. Die Unterstützer:innen erhalten keine Gegenleistung, allerdings können Spendenquittungen ausgestellt werden. Beliebt ist diese Art der Förderung vor allem für Projekte, die einem wohltätigen Zweck dienen.

Eine Sketchnote zum Crowdfunding

Equity-based Crowdfunding

Equity-based Crowdfunding ist in Deutschland eher unter dem Begriff „Crowdinvesting“ bekannt. Die Crowd investiert in das Projekt und wird im Anschluss finanziell beteiligt. Die Unterstützer:innen erhalten einen Anteil am Gewinn oder Unternehmenswert, wie zum Beispiel Stille Beteiligungen, Genussrechte oder partiarische Nachrangdarlehen. Vor allem Start-ups, die bereits am Markt etabliert sind, kleine und mittelständische Unternehmen, Immobilien-,Energie- und Filmprojekte profitieren vom Equity-based Crowdfunding, um ihr angestrebtes finanzielles Ziel zu erreichen.

Lending-based Crowdfunding

Beim Lending-based Crowdfunding vergibt die Crowd einen Kredit mit fester Laufzeit sowie einem vereinbartem Zinssatz. Diese Variante wird zwischen Privatpersonen auch als „Peer-to-Peer-Lending“ und zwischen Privatpersonen und Unternehmen als „Peer-to-Business-Lending“ bezeichnet. Für Privatpersonen, Selbstständige und kleine Unternehmen eignet sich diese Art, um Projekte umzusetzen. Die vielen kleinen Geldbeträge der Crowd stellen das Darlehen für die Projektstarter dar. Die Tilgung erfolgt zu vorab vereinbarten Konditionen auf den jeweiligen Lending-Plattformen.

Social Mission Possible

Ihr möchtet etwas verändern? Euer Vorhaben soll nachhaltig wirken? Dann startet mit dem Starthaus Crowdfunding eure Mission für eine soziale und nachhaltige Zukunft. Mit unserer Matching-Kampagne Social Mission Possible laden wir euch dazu ein, eure Projekte an den Start zu bringen, mit denen ihr gesellschaftlich etwas bewirken und Lösungen für gesellschaftliche Probleme schaffen möchtet. Und das Beste daran? Wir unterstützen euch nicht nur mit unserem Feedback zu eurer Idee und eurem Projekt, wir geben auch noch zu jedem Euro der Crowd 20 Prozent oben drauf. Mehr zur Social Mission Possible gibt’s hier.

Interesse geweckt? Starthaus Crowdfunding-Workshops 2021

Die regionale Plattform Starthaus Crowdfunding auf Startnext bietet Projektstarter:innen aus dem Land Bremen die Möglichkeit, ihre Ideen und Projekte mit Reward-based und Donation-based Crowdfunding zu realisieren. Infos dazu gibt es beispielsweise bei den nächsten Online-Workshops. Diese findet ihr wie immer in unserem Eventkalender. Das Crowdfunding-Team führt in das Thema Crowdfunding ein, beleuchtet die Kriterien für eine erfolgreiche Kampagne, zeigt Beispiele aus der Praxis auf und erklärt die einzelnen Schritte der Projektplanung.

An Crowdfunding interessiert? Schreibt uns gern eine Mail an crowdfunding@starthaus-bremen.de oder ruft uns unter +49 (0)421 9600 372 an.

Erfolgsgeschichten


Social Entrepreneurship
06.04.2021
Bis zu 2.000 Euro Belohnung für nachhaltige Ideen im Crowdfunding

Bis zu 2.000 Euro Bonus einsammeln – mit der Matchfunding-Kampagne „Social Mission Possible“ gibt es Extrageld für nachhaltige Ideen im Starthaus Crowdfunding. Im Interview mit den Köpfen hinter der Kampagne.

zum Interview
Starthaus Crowdfunding
28.09.2020
Mikrocrowd Bremen

Mit MikroCrowd Bremen bietet das Starthaus Bremen & Bremerhaven ein Finanzierungsangebot speziell für junge Unternehmen im Land Bremen. Es kombiniert zwei bestehende Angebote – das Crowdfunding über die Plattform „Starthaus Schotterweg“ und den Mikrokredit – zu einem Instrument.

Mehr erfahren
Starthaus Crowdfunding
15.07.2020
Führ mich zum Schotter! – Fünf Jahre Crowdfunding mit dem „Schotterweg“ in Bremen

Zum Geburtstag der Crowdfunding-Initiative Starthaus-Schotterweg schauen wir einmal zurück: Welche Projekte haben überzeugt und was ist aus ihnen geworden?

Zu den Crowdfunding Projekten