14. Februar 2019

Arbeit 4.0: Frauen und Digitalisierung, Chancen und Risiken

Netzwerkpartner Netzwerkpartner
Datum/Zeit
14.02.2019 15:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Werkstatt Bremen, Lichthofhalle im Gebäude Kwadrat
Wilhelm-Kaisen-Brücke 4
28195 Bremen


Telefon: 0421 361-14233
E-Mail: anmeldung@frauen.bremen.de

Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Informationen über die Veranstaltung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wird ermöglicht durch technische Veränderungen ausgehend von neuen Maschinen, Algorithmen oder Robotern (Künstliche Intelligenz). Andererseits weist sie weit über die Technik hinaus, wenn sich in der Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt neue Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit entwickeln (New Work, agile und kollaborative Arbeitsformen). Digitale Arbeit zeichnet sich aus durch mehr Vernetzung, Beschleunigung und Transparenz. Flache Hierarchien und selbstorganisierte Teams sollen mehr Innovation und kürzere Produktionszyklen ermöglichen. Technologien verändern Berufe – wie verändern sich Arbeitsverhältnisse und Arbeitszeitmodelle durch die Digitalisierung?

Vor diesem Hintergrund möchte die Veranstaltung die frauenpolitische Dimension dieser Entwicklungen beleuchten. Ausgehend von zwei Vorträgen zum Thema digitale Transformation und die Auswirkungen auf die Lebensbereiche haben interessierte Frauen und Männer, Unternehmen sowie Interessenvertretungen und Frauenbeauftragte die Gelegenheit zur Information und Diskussion folgender Fragen:

 

  • Wie gelingen Digitalisierungsprozesse in Unternehmen und welche Rolle spielen dabei die Frauen?
  • Welche neuen Karrierechancen und Berufsbilder entstehen für Frauen durch die digitale Transformation in den Unternehmen?
  • Kann Homeoffice und mobiles Arbeiten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern oder steigen die Risiken der Entgrenzung der Arbeit und Belastung nicht nur für Frauen?
  • Wie und von wem muss die digitale Transformation gestaltet werden, damit Frauen von der Digitalisierung des Arbeitsmarktes profitieren?

 

Den Programmablauf finden Sie hier.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen bis zum 12.02.2019 bei Frau Bultjer: anmeldung@frauen.bremen.de, Telefon 361-14233