30. Mai 2020

Krisensicher & solidarisch: gemeinschaftsbasierte Unternehmen


Datum/Zeit
30.05.2020 10:00 - 15:00

Telefon:
E-Mail:

Preis: Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Informationen über die Veranstaltung

online-Workshop: Krisensicher & solidarisch durch gemeinschaftsbasierte Geschäftsmodelle*

Die aktuelle Krise stellt unser Leben auf den Kopf. Alles, was gestern noch selbstverständlich war, einkaufen, ins Theater gehen, sich miteinander im Café verabreden, Freunde umarmen, all das geht auf unbestimmte Zeit nicht mehr. Viele Wirtschaftszweige stehen durch das Wegbrechen von Umsatz vor großen Problemen. Die Krise bietet aber auch die Möglichkeit, ein widerstands- und anpassungsfähiges Geschäftsmodell aufzubauen.

Der Workshop richtet sich an Menschen, die gemeinschaftsbasierte Unternehmen gründen oder ihr Unternehmen gemeinschaftsbasiert(er) ausrichten wollen. Michaela Hausdorf und Timo Wans vom MYZELIUM stellen in diesem Workshop vor, wie Projekte und Organisationen krisensicherer aufgestellt werden können. Im Rahmen des Workshops bekommen die Teilnehmenden die Gelegenheit, ihre eigenen Ideen einzubringen und in Kleingruppen intensiv an eigenen Konzepten zu arbeiten.

Bringt eure Projektideen mit und stellt sie vor. Die vier Projektideen mit den meisten Interessierten werden im Workshop intensiv bearbeitet. Alle TeilnehmerInnen arbeiten dann an diesen vier Ideen intensiv mit, unterstützen deren Umsetzung und erhalten wichtige Lernerfahrungen für ihre eigenen Ideen.

Neben marktnahen Geschäftsmodellen, bekommen die Teilnehmenden auch die Möglichkeit gemeinschaftsbasierte Geschäftsmodelle* kennenzulernen. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden Konzeptideen für konkrete Projekte entwickeln, die im Folgenden weiterentwickelt und ggf. umgesetzt werden können.

Der Workshop ist auf maximal 25 Personen ausgelegt. Wer teilnehmen möchte, antwortet bitte bis zum 28.05. mit dem Betreff „Workshop 30.05.“ per E-Mail an bremer@solidarstrom.de. Den Link zur Videokonferenz verschicken wir dann per E-Mail. Schreibt gerne ein paar Sätze darüber, warum Ihr teilnehmen wollt und ggf. gerne über Euer Projekt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns über Spenden zur Refinanzierung der Kosten.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe zu gemeinschaftsbasiertem Wirtschaftan und wird getragen vom CoLab Bremen (sozial-ökologischer, gemeinschaftsbasierter Coworking Space), Café Sunshine Bremen, Bremer SolidarStrom & Attac Bremen. Wir danken für die finanzielle Unterstützung durch den Beirat östliche Vorstadt und die GLS Treuhand. Wir danken für die ideelle Unterstützung durch die Hilfswerft, die Gemeinwohl-Ökonomie Bremen, das Social Impact Lab Bremen und das Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen.

Das MYZELIUM ist ein Bildungs- und Kooperationsnetzwerk für gemeinschaftsbasierte Gründungen und Unternehmen mit Sitz in Trier:

* Gemeinschaftsbasierte Unternehmen beruhen auf zwei Säulen der Solidarität: Zum einen geht es um die Solidarität der Konsument*innen zu den Anbieter*innen. Indem sie einen Anteil vom Jahresumsatz garantieren, übernehmen die Konsument*innen Verantwortung für die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen. Das wirtschaftliche Risiko verteilt sich so auf viele Schultern und gleichzeitig können nachhaltige Produkte und Dienstleistungen ohne Selbstausbeutung angeboten werden. Die Konsument*innen werden zu Mitgliedern. Zum anderen geht es um die Solidarität zwischen den Mitgliedern. Je nach finanziellen Möglichkeiten der Mitglieder unterscheidet sich der finanzielle Beitrag der Mitglieder. So sorgen gemeinschaftsbasierte Unternehmen dafür, dass nachhaltige Produkte und Dienstleistungen für alle Menschen angeboten werden und gleichzeitig auch die finanziellen Bedürfnisse der Anbieter*innen bedient werden können.